Studium 10/1993 bis 07/1997

10/93 bis 7/95 HTWK Leipzig
WS 93 Beginn des Studium der Architektur an der
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK)
Leipzig, SS 95 Abschluss des Vordiplom

8/95 bis 7/96 East London University
SS 96 Abschluss des Dritten Jahres an der University
of East London (UeL) Bachelor of Science (BSc)

10/96 bis 7/97 HTWK Leipzig
SS 97 Abschluss Diplom (21/07/97 )

Seit 07/1997
Mehrjährige Projekterfahrung in der Umsetzung eigener Projekte und der Mitarbeit an verschiedenen Projekten
als Freier Mitarbeiter (Planung, Koordination, Projektleitung).

Mitgliedschaft in der Architektenkammer Baden Württemberg Architektenliste AKBW AL 11701

Seit 12/2009
Energieberater BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle), Eintrag in die Liste der Energieberater;

Energetische Beratung für Wohngebäude; Erstellen von Energieausweisen, Beraternummer 168685

Seit 02/2012
Eintrag in die Beraterliste als „ESC-Berater“ Energie-Spar-Check Baden-Württembergischer Handwerkstag

Seit 09/2014
DENA Deutsche Energie-Argentur
Eintrag in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes
Bundesförderprogramme Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energetische Fachplanung und Baubegleitung
von KfW-Effizienzhäusern (Neubau und Sanierung) und Einzelmassnahmen.

 

Studium Oktober 1993 bis Juli 1997

10/93 bis 7/95 HTWK Leipzig

WS 93 Beginn des Studium der Architektur an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig

SS 95 Abschluss des Vordiplom (mit gut)

8/95 bis 7/96 East London University Auslandsstudium

SS 96 Abschluß des „Dritten Jahres“ an der University of East London (UeL)

Bachelor of Science (Second Degree)

10/96 bis 7/97 HTWK Leipzig

SS 97 Abschluß Diplom (21/07/97 mit sehr gut )

Thema: Kanalhafen Leipzig, Konzeptionell – experimentelle, Städtebaustudie (mit gut)

Seit 07/1997 mehrjährige Projekterfahrung in der Umsetzung

eigener Projekte und der Mitarbeit an einer Mehrzahl Fremdprojekten auch als Freier Mitarbeiter (Planung, Koordiantion, Projektleitung)

Mitgliedschaft in der Architektenkammer

Baden Württemberg Architektenliste AKBW AL 11701

ab 12/2009 Energieberater BAFA

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Eintrag in die Liste der Energieberater

Energetische Beratung für Wohngebäude

Erstellen von Energieausweisen

EDV und CAD AutoCAD, Micro-GDS, ArchiCAD

Windows, Word, Excel, Powerpoint, OpenOffice

California (AVA),MS-Projekt, Lotus Notes

Adobe-Photoshop, Corel-Draw (digitale Bildbearbeitung)

Arbeiten in Netzwerken

 

Wirtschaftliche Daten: Berufshaftpflichtversicherung

Personenschäden 3.000.000,00 Euro

Sonstige Schäden 300.000,00 Euro

Deckungssumme je Versicherungsfall

HDI Gerling Standort Stuttgart SxF70-006704408/6100
Position – Philosophie

Das Wesen des angemessenen architektonischen Werkes ist die individuelle Konzeption.

Architektur ist individualisierte Gesamtbetrachtung.

Es gibt kein allgemeingültiges architektonisches Finale, Architektur ist kontextbezogen ein jeweils neu zu erarbeitendes Gefüge.

Architektur ist gemeinschaftlicher Prozess.

Im Platzierungsprozess Architektur bekommen Bereiche/Schichtungen kontextuell Priorität und Inhalt werden Leitthemen zugeordnet.

Architektur ist Auseinandersetzung.

Schichtungen sind formal wie funktional, emotional wie rational, geschichtlich tradiert, konstruktiv kritisch im Gestaltungs- und Entwurfsprozess diskursiv, wertfrei betrachten.

Architektur ist Verantwortung.

Offene und unvoreingenommene Auseinandersetzung mit den Gegebenheiten, dem Ort und den Materialien, der interdisziplinärer Austausch und der kooperativer Umgang mit dem Bauherren und seinen Bedürfnissen sind das Fundament für das architektonische Werk.

Architektur ist Experiment.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ Aristoteles (384 – 322 v. Chr.)